spielautomaten-kostenlos-spielen.com

Bitcoins

Heutzutage wissen die meisten schon was Bitcoins eigentlich sind. Vor allem jene Spieler, die mit dem Gedanken spielen, für das Spielerlebnis von Slots Bitcoins als Zahlungsmittel einzusetzen. Trotzdem gibt es vielleicht immer noch den einen oder anderen da draußen, der nicht so ganz sicher weiß, wie dieses Zahlungsmittel abläuft.

Grundsätzlich sind Bitcoins einfach eine Währung, ähnlich wie Dollar, Euro und dergleichen, aber in dezentralisierter Form. Was das bedeutet? Das heißt, dass hier nicht eine große Bank da oben sitzt, Geldscheine druckt und den ganzen Verlauf überwacht. Nein, hier ist ein wahrlich freier Markt ohne Restriktionen gegeben. Und das resultiert in einer hohen Stabilität der Währung. Auch der unkomplizierte Vorgang der Handhabung, die komplett online durchgeführt werden kann, ist ein Faktor, der die Useranzahl stetig steigen lässt.

Warum es sich also schon lohnt für die online Casino Slots Bitcoins zu nutzen, und wie das beste Vorgehen dafür aussieht, erklären wir hier.

Wie man ein Bitcoin Konto einfach erstellen kann

Bevor man sich daran machen kann diese Währung für die Zahlung im Echtgeld Slot Business zu verwenden, gilt es, sich erstmal ein Konto zu erstellen, mit Hilfe dessen man dann die Bitcoins verwalten kann. Dafür besorgt man sich zuerst ein Bitcoin-Wallet, also eine elektronische Geldbörse für diese Währung. Hier ist es dann auch schon zum ersten Mal möglich zu wählen und die Zahlungsweise an die individuellen Bedürfnisse anzupassen. Es gibt nämlich zwei verschiedene Arten an solchen Bitcoin-Wallets:

  • Desktop Wallet: Um diese Geldbörse zu verwenden ist der Download einer Software auf den Computer nötig. Manche Zocker möchten das nicht, obwohl man hier eigentlich wirklich beruhigt das Programm installieren kann. Die Seriosität ist nicht zweifelhaft. Der Hauptvorteil und der Grund warum sich viele Spieler für diese Methode entscheiden, ist die etwas höhere Sicherheit. Da diese Version keine online Software eines Drittanbieters verwendet, ist hier der Sicherheitsaspekt vollkommend überzeugend.
  • Web-basiertes Wallet: Das ist die zweite, und etwas unkompliziertere Methode. Dabei muss man als Kunde nämlich nichts am PC installieren und kann im ganz normalen classic Browser alle Schritte durchführen.

Nach der Wahl einer der beiden Varianten, geht es daran sich zu registrieren. Da es sich um Geldgeschäfte handelt ist die Durchführung ohne Anmeldung selbstredend nicht möglich. Dennoch gibt es einen eindeutigen Vorteil von Bitcoins gegenüber anderen E-Wallets: Man muss hier keine persönliche Adresse angeben. Für die Anmeldung ist es lediglich erforderlich eine Mail Adresse anzugeben, ein Passwort festzulegen und schon kann man in den Handel mit dieser Währung einsteigen.

Interessante Wege um an Bitcoins zu gelangen

Nach der Erstellung eines Bitcoin Accounts muss man selbstredend erstmal herausfinden woher man denn diese Währung nun bekommen kann. Immerhin kann man hier nicht einfach Euros oder Dollar einzahlen und diese durch den Account verwalten. Die Währung, die mit diesem Account assoziiert ist, ist nämlich Bitcoin. Um diese zu erstehen gibt es dann unterschiedliche Optionen:

  • Direkt kaufen: Mit dem Bitcoin Wallet kann man direkt Bitcoins kaufen – also mit der eigenen Währung bezahlen und dann Bitcoins gutgeschrieben bekommen.
  • Geldwechsel: Ganz ähnlich zu Wechselstellen zwischen anderen Währungen, gibt es virtuelle Wechselstellen, die dann Bitcoins zu einem festgelegten Kurs gegen andere Währungen tauschen. Diese Wechselseiten, wie z.B. Bitstamp, erlauben dabei den Tausch in beide Richtungen – man kann also Bitcoins erhalten oder auch loswerden.
  • Von Nutzern: Direkt von anderen Nutzern können ebenfalls Bitcoins gekauft werden. Hier ist es dann von Nöten sich vorher in jeder Situation einzeln über den Preis einig zu werden.
  • Mining: Das ist eine recht spezielle Methode um an diese Währung zu kommen. Beim Mining ist es, vereinfacht gesagt, Aufgabe des Spielers innerhalb einer online Software Probleme zu lösen. Dafür wird man dann sozusagen in Bitcoins bezahlt.
  • Geldautomaten: Ja, es gibt sie tatsächlich. Geldautomaten bei denen man Bitcoins aufs eigene E-wallet einzahlen kann.

Die Pluspunkte dieser Währung im Überblick

Während wir jetzt wissen, wie man zur Bitcoins Geldbörse kommt und wie man diese Währung erstehen kann, ist es natürlich gut Informationen zu den Vorteilen dieser Methode zu haben. Immerhin klingt das auf den ersten Blick nach recht viel Aufwand, nur um etwas Geld zum Zocken zur Verfügung zu haben. Aber hier lohnt es sich eine Langzeit Strategie in Angriff zu nehmen – denn dann wird schnell klar, dass sich Bitcoins lohnen. Im Detail gibt es diese Pluspunkte:

  1. Kundenservice: Der Support, den dieses Unternehmen bietet ist vorbildlich. Hier können sich so manche Firmen eine Scheibe abschneiden. Jederzeit ist nämlich jemand erreichbar, an den man sich mit Fragen wenden kann. Auch der Fact, dass es einen Live Chat gibt um in Kontakt zu kommen, ist hervorragend.
  2. Sicherheit: Wer mittels Bitcoin Adresse Geld überweist ist hier ganz unabhängig von anderen Anbietern, von irgendwelchen Dritten, oder irgendwelchen Softwareprogrammen – so ist das Risiko minimal.
  3. Transferzeiten: Superschnell geht hier alles von statten – innerhalb weniger Minuten, im höchsten Fall vielleicht 2-3 Stunden, ist das Geld im online Casino anzutreffen. Das ist komplett free, also kostenlos. Bei Auszahlungen muss man im Normalfall mit einer 24 Stunden Zeitspanne rechnen.

Jetzt Bitcoins als Zahlungsmittel verwenden

Um für das Spielerlebnis der Automatenspiele Bitcoins zu verwenden ist wirklich nicht massig Aufwand nötig. Der wichtigste Punkt ist dabei wohl, dass man sich vor der Registrierung bei einer Spieleplattform für online Games davon überzeugt, dass man dort auch mit Bitcoins zahlen kann. In diesen Fällen ist die Nutzung von Bitcoins in folgender Weise möglich:

  • Die richtige Zahlungsmethode wählen: Auf der Spieleplattform, für die man sich entschieden hat, gilt es also Bitcoins als Zahlungsmethode bzw. Währung auszuwählen.
  • Zum Bitcoin Wallet wechseln: Die Überweisung erfolgt von der Bitcoin Geldbörse aus – oftmals wird man aber vom Casino direkt dahin verlinkt. Dort gibt man dann den gewünschten Betrag ein.
  • Die Bitcoin Adresse angeben: Diese Adresse ist der Weg Geld mittels diesem E-Wallet hin und her zu schicken. Dabei reden wir aber nicht von einer richtigen Adresse, sondern lediglich von einer Zahlen und Buchstaben Kombination, die den Bitcoin User eindeutig identifiziert. Um das Geld an das eigene Spielerkonto überweisen zu können, benötigt man also die Bitcoin Adresse des Casinos.
  • Bitcoins senden: Mittels der Bestätigung werden die Bitcoins dann mit einem Klick an das Casino überwiesen und landen dann in kürzester Zeit am eigenen Account.

Jetzt weißt du alles über Bitcoins. Also, entscheiden Sie sich für diese Zahlungsmethode!

TOP CASINOS